Serena Valentino: Die Schönste im ganzen Land

Das Märchen von Schneewittchen, die vor ihrer bösen Stiefmutter zu den Zwergen flüchtete, ist weltbekannt. Doch aus welchem Grund ist die Königin einst so böse geworden und warum ertrug sie die Schönheit ihrer Stieftochter nicht? Serena Valentino, die bereits in “Das Biest in ihm“ (Carlsen) das Märchen von Belle und ihrem verzauberten Prinzen aus einer neuen Perspektive erzählte, widmet sich mit “Die Schönste im ganzen Land“ nun der Geschichte von der bösen Königin und ihrem Schneewittchen.
Einst lebte die Königin als Tochter eines Spiegelmachers in ärmlichen Verhältnissen. Nach dem Tod seiner Frau verzichtete der Handwerker auf Luxus und Pracht, wobei er sich dies aufgrund seiner Arbeit, die bis in die Gemächer der Königshäuser ihren Weg fanden, durchaus leisten konnte. Seiner Tochter gegenüber benahm er sich kühl und ablehnend. Von seiner Trauer gezeichnet, die alsbald in Wut umschlug, bezeichnete er die Tochter immer wieder als hässlich. In dem Bewusstsein, eine Schande für ihren Vater zu sein, wuchs sie auf.Trotzdem umsorgte sie ihren Vater und putzte das Haus, auch wenn sie nie ein Wort des Dankes vernahm. Als eines Tages der König sie sah und ihr versprach, sie zur Frau zu nehmen, verhöhnte ihr Vater sie. Jede Hoffnung starb mit seinen Worten, bis sie selbst glaubte, dass der König sein Versprechen nur als Nettigkeit geäußert hatte. So saß die junge Frau gefangen in ihrem herzlosen Heim, bis ihr Vater eines Tages starb. Seine Tochter fühlte sich wie befreit und hängte all seine Arbeiten in einen Baum, der durch das Sonnenlicht, welches sich darin spiegelte, zu leuchten begann. So fand der König den Weg zurück zu ihr und nahm sie zu seiner Frau. Die Königin, die eine wahre Schönheit war, liebte ihren Mann. Ebenso liebte sie auch dessen vierjährige Tochter Schneewittchen, die ebenfalls früh ihre Mutter verloren hatte. Die Königin nahm sich dem Mädchen an, das sie seit dem ersten Augenblick wie ein leibliches Kind liebte. Die Bewohner des Reiches liebten die neue Königin und das Glück war allgegenwärtig. Doch der König zog in den Krieg und kam nach jeder Schlacht verändert in seinem Wesen wieder heim. Die Königin und ihre Tochter litten unter der Trennung des Königs. Umso größer war die Trauer, als eines Tages nur seine Leiche an den Hof zurückkehrte. Die Königin litt und selbst ihr Dienstmädchen Verona, das sie wie eine Schwester liebte, konnte ihr nicht helfen. Und auch Schneewittchen quälte sich, zumal die Königin sich aus Schmerz von ihr distanzierte. In ihrer Trauer schenkte die Königin einem magischen Spiegel ihre Aufmerksamkeit – ein Geschenk der Cousinen des Königs: Ruby, Lucinda und Martha. Durch die drei Hexen gedrängt, sprach die Königin mit dem Spiegel, der allwissend schien. Nach und nach fand sie Trost in seinen Beteuerungen, dass sie die Schönste im ganzen Land sei. Doch während der Jahre wuchs Verona zu einer Konkurrenz heran, die die Königin aus ihrem Land verbannte. Aber nicht lange währte die Ruhe, da ihre ohnehin bereits hübsche Stieftochter zu einer bildhübschen jungen Frau heranwuchs. Bald trachtete die Königin so auch nach Schneewittchens Leben, da sie ihre eigene Schönheit zu überschatten drohte…
Serena Valentino greift das weltbekannte Märchen auf und beschreibt aus der Sicht der Königin die Geschehnisse. Der Leser bekommt Einblicke in die dramatische Vergangenheit der Königin. Erneut treten die drei Hexenschwestern auf, die bereits das Biest in ihren Bann zogen. Die Verwandlung der liebenden Königin zur kaltherzigen Stiefmutter, die zu ihrem eigenen Wohl über Leichen gehen würde, wird anschaulich beschrieben. Die Königin kann trotz ihres Handelns die Sympathie der Leser gewinnen, die schlussendlich Mitleid für sie empfinden können. Wünschenswert wäre, dass diese Geschichte ebenso wie “Maleficent“ ebenfalls ihren Weg auf die Leinwand findet. Disney-Fans dürfen sich schon jetzt auf “Die Einsame im Meer“, die Geschichte von Arielle und Ursula, freuen, die im August im Carlsen-Verlag erscheinen wird.

Daten
Verlag: Carlsen
Autor: Serena Valentino
Übersetzung: Ellen Flath
Titel: Die Schönste im ganzen Land: Das Märchen von der bösen Königin – Disney Villains
Originaltitel: Fairest of All: A Tale of the Wicked Queen
Seiten: 272
Preis: 12€
Alter: ab 12 Jahren
Hardcover
ISBN: 978-3-551-28020-6