Aladdin – Deutscher Original Film-Soundtrack

1992 entstand der Disney-Zeichentrickklassiker “Aladdin“, basierend auf den Erzählungen aus den Märchen aus “1001 Nacht“. Guy Ritchie haucht der Geschichte in der gleichnamigen Realverfilmung seit dem 24. Mai 2019 neues Leben ein. Mena Massoud verkörpert den Taschendieb und Titelfigur Aladdin, der durch Zufall die Sultanstochter Jasmin, gespielt von Naomie Scott, kennen und lieben lernt. Gemeinsam kämpfen sie gegen den Großwesir Jafar an, unterstützt von dem blauen Flaschengeist Genie (Will Smith).

Die bekannte Story wird mit modernster Technik als farbenfrohe sowie fantastische Live-Action Neuinszenierung in Szene gesetzt. Mit dem schmissigen Soundtrack von Alan Menken gehen die orientalischen Songs direkt ins Herz. Seit dem 24. Mai ist der Soundtrack auf CD im Handel erhältlich und begeistert die Fans des Klassikers und der Neuinszenierung gleichermaßen. Die CD enthält 12 Songs auf deutsch und englisch sowie den 24 Titel umfassenden Score. Bereits in den 1990er Jahren schrieb Alan Menken gemeinsam mit Howard Ashman die Songs ›Arabian Nights‹, ›Friend Like Me‹ und ›Prince Ali‹, die für den Realfilm neu überarbeitet wurden. Die CD beginnt ebenso wie die Geschichte mit ›Arabische Nächte‹ (gesungen von Manuel Straube), zu dessen Klängen der Zuschauer einen Überblick über den Handlungsort erhält. Aladdins Flucht vor den Wachen des Palastes untermalt Arne Stephan mit dem Song ›Schnell weg‹. Prinzessin Jasmine, die sich in ihrem Palast wie ein Vogel in einem goldenen Käfig fühlt, träumt davon, dass ihre Wünsche Gehör finden. Eigens für sie schrieb Alan Menken in Zusammenarbeit mit dem Oscar-prämierten Songwriter-Duo Benj Pasek und Justin Paul (»La La Land«) den Song ›Speechless‹, der im Original von Naomi Scott gesungen wird. Im Deutschen singt Julia Scheeser mit ebenso viel Kraft ›Ich werd niemals schweigen‹. Auch der weltbekannte Song ›Friend Like Me‹, den einst Robbie Williams sang und den nun Will Smith im Original präsentiert, findet unter dem Titel ›Einen Freund wie mich‹ (Manuel Straube) seine Erwähnung. Nachdem Aladdin dem Genie seinen größten Traum verraten hat, verwandelt dieser ihn in ›Prinz Ali‹ (Manuel Straube). Als (falscher) Prinz kann Aladdin den Sultan für sich einnehmen. Und durch einige Rückschläge finden auch Aladdin und Jasmin zusammen, sodass sie am Ende beide ihr gemeinsames Glück finden können: Arne Stephan und Julia Scheeser singen im Duett die wunderschöne Übersetzung ›Ein Traum wird wahr‹, dessen englisches Original ›A Whole New World‹ von Zayn und Zhavia Ward eingesungen wurde.
Für Freunde des Films holen die neun deutschen Songs sowie die drei englischen Originalsongs die Geschichte direkt ins Gedächtnis. Der musikalische Score lässt einen ebenfalls die Geschichte resumieren und dient zugleich als Entspannung. Der Soundtrack ist mehr als gelungen und dürfte nicht nur den Fans des Films gefallen.

Daten
Titel: Aladdin (Deutscher Original Film-Soundtrack)
Erscheinungsdatum: 24. Mai 2019
Anzahl der Disc: 1
Label: 2019 Disney