Zurück zu Entertainment

Descendants 2

Vor vielen Jahren verbannte das Biest, nach seiner Heirat mit Belle, alle Bösewichte auf die Insel der Verlorenen, um Auradon von ihnen zu schützen. Der Film “Descendants” (2015) setzt 20 Jahre später an, als die Kinder der Böswichte das Teenageralter erreicht haben. Als Ben (Mitchell Hope), Sohn von Belle und dem Biest, sich auf sein Dasein als König vorbereitet, will er den Kindern der Bösewichte eine Chance gegeben. Er erwählt Carlos (Cameron Boyce), Sohn von Cruella de Vil, Jay (Booboo Stewart), der Sohn von Jafar, Evie (Sodia Carson), die Tochter der bösen Königin Grimhilde, und Mal (Dove Cameron), Tochter von Maleficent. Das Quartett bekommt die Chance, die Insel zu verlassen und mit den Kindern der Märchenfiguren in Auradon die Schule zu besuchen. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten können sich die Kinder der Bösen beweisen und sich in der neuen Welt integrieren. Der neue Film “Descendents 2” setzt einige Monate später die Geschichte des Quartetts, mit den gleichen Darstellern, fort.

Ben ist mittlerweile König von Auradon und geht seinen Verpflichtungen nach. Mal, Evie, Carlos und Jay haben sich im Königreich eingelebt, werden aber noch immer mit Problemen konfrontiert. Mal fühlt sich zudem von der Presse, die sie als künftige Königin auf Schritt und Tritt verfolgt, unter Druck gesetzt. Verzweifelt flieht sie auf die Insel der Verlorenen. Dort habe Uma (China Anne McClain), die Tochter von Ursula, Captain Hooks Sohn Harry (Thomas Doherty), und Gil (Dylan Playfair), Gastons Sohn, ihren Platz als Herrscher eingenommen. Sie haben alle auf der Insel versammelten Fieslinge auf ihre Seite gezogen, um die Menschheit zu vernichten. Nun liegt es an Mal und ihren Freunden, dies zu verhindern.

Der zweite Film setzt die Geschichte des ersten Teils gelungen fort. Die Darsteller und ihre Figuren sind gereift und liefern sich erneut einen Kampf um Gut und Böse. Untermalt von elf mitreißenden Tanz- und Gesangsnummern werden die Gefühle der Figuren zur Schau gestellt. Die Regie führt nach „Descendants – Die Nachkommen“ erneut Emmy Award Gewinner Kenny Ortega, der den bereits bekannten Figuren neue Tiefe verleiht. Das Drehbuch von Josann McGibbon und Sara Parriott, die bereits beim ersten Teil zum kreativen Team gehörten, setzen diesmal nur auf die jugendlichen Darsteller. Die Eltern werden lediglich benannt, treten aber diesmal nicht in Erscheinung. Nur das Biest, Belle und die Gute Fee agieren als Erwachsene in der Fortsetzung. Dove Cameron, Sofia Carson, Cameron Boyce und Booboo Stewart kehren als Freundes-Quartett zurück, um es mit den neuen Bösewichten aufzunehmen. Die neuen Songs sind gefühlvoller als noch beim ersten Film, auch wenn neben Balladen erneut rockige Stimmungsmacher mit von der Partie sind.

Bild und Ton
Wie gewohnt, gestaltet sich der Disney-Fim sehr farbenfroh. Jede Figur ist in ihrem eigenen Farbschehma gekleidet, sodass sich die Charaktere bereits optisch voneinander abheben. Die Kulissen, die zumeist in einem Studio eingefangen wurden, liefern ein reines Detailreichtum, das deutlich hervorgehoben ist. Bis auf wenige Momente ist auch die Schärfe sehr befriedigend. Die Hintergründe sind sehr lebendig gestaltet. Die Dialoge sind klar verständlich. Die Gesangseinlagen sind ebenfalls sehr klar und überraschen mit viel Gefühl. Der Einsatz von Magie ist durch stimmige Effekte hervorgehoben.

„Descendants 2“ sorgt für eine gelungene Fortsetzung des ersten Teils. Die neuen Songs sind stimmungsvoll und dürften vor allem die jugendliche Zielgruppe begeistern.

Daten
Genre: Fantasy, Musik
Erscheinungsdatum: 09. November 2017
Produktionsjahr: 2017
Produktionsland:
Originaltitel: Descendants 2
FSK: 0
Spielzeit:  107 Minuten
Sprache: Deutsch, Englisch
Bild: 16:9/ 1,78:1
Ton: 2.0 Surround de
Verleih: Disney
Copyright: © 2017 Disney
Regie: Kenny Ortega
Darsteller: Dove Cameron, Sofia Carson, Cameron Boyce, Booboo Steward, Mitchell Hope u.a.