Neue Buchrezensionen: Sieben Minuten nach Mitternacht und Eleanor

Sandy Kolbuch ist immer fleißig und manchmal profitiert diese kleine Seite davon.
In den letzten Tagen hat sie zwei Bücher genauer unter die Lupe genommen:
Eleanor“ von Jason Gurley und „Sieben Minuten nach Mitternacht“ von Patrick Ness.
Zu letzterem Buch kann ich zwar nichts sagen, aber immerhin zum vor kurzen erschienen gleichnamigen Film.
In Nachhinein zu meinem Bedauern habe ich es versäumt, etwas zu diesem doch besonderen Film zu schreiben. Denn obwohl „Sieben Minuten nach Mitternacht“ nach Horror klingt und Liam Neeson ja auch „das Monster“ spricht, ist es eher ein bewegendes Drama (und ich hasse eigentlich dieses Werbeadjektiv „bewegend“). Leider ist der Film im Blockbuster-Trubel etwas untergegangen. Zu Unrecht meiner Meinung nach.
Hier also das, was Sandy von beiden Büchern hält:

Eleanor von Jason Gurley

Sieben Minuten nach Mitternacht – Filmausgabe von Patrick Ness

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.