The Dark Knight Rises

Yeah, Batman, der Dark Knight, kam heute endlich ins Kino zurück und hat mich mit hunderten anderen Journalisten in seine Flügel geschlossen. Christopher Nolan hat wieder alles gegeben – das einzige, was er nicht mehr wiederholen konnte, war Heath Ledger.
Das wußte er aber auch und hat es gar nicht erst versucht. Der neue Gegner ist Bane ein Mann hinter einer bedrohlichen Atemmaske und mit wuchtiger Wrestlerstatur. Tom Hardy übernimmt diesen aufgepumpten Part – egal ob er vielleicht so gut spielen könnte, wie Heath, er muss es nicht. Nur die Augen zeigen etwas seine Fähigkeiten, pure böse Gewalt ist seine Sprache und gegen diese muss Batman dann doch noch mal nach 8 Jahren Zurückgezogenheit kämpfen. Eigentlich will Bruce Wayne ja gar nicht mehr in den Anzug schlüpfen, aber bei so einen Gegenspieler, der Gotham City mit einer Atombombe komplett einäschern will, bleibt ihm gar nichts anderes übrig. Leider ist Bane nicht irgendein Schurke, sondern ein wirklich durchtriebener hinterhältiger, sadistischer aber auch genialer Abkömmling der Gesellschaft der Schatten und deshalb ein Gegner, der Batman bis zum Ultimativen herausfordert.
Auf Nolan können wir auch im dritten Teil wieder vertrauen: Es gibt Kämpfe, Technikspielereien, physisch und psychisch gebrochene Charaktere, wirklich atemberaubende Stunt- und Special Effekt Szenen und eine in großen Teilen gute Story.
Fazit: Es ist das beste Action/Sci-Fi Drama des Jahres.
Hinweis: Ich muss trotzdem die Originalversion empfehlen. Meiner Meinung nach tut die Synchro Tom Hardy aka Bane keinen Gefallen.

1 Kommentar

1 Ping

  1. yes! you did an awesome job! the blog looks great. and a belated congratulations!

  1. […] The Dark Knight Rises ab 26.07.2012 im Kino […]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.