Bad Boys for Life

Bad Boys For Life
www.BadBoysForLife.de #BadBoysForLife
ab 16. Januar 2020 im Kino

Regie: Adil El Arbi & Bilall Fallah

Will Smith – Mike Lowrey
Martin Lawrence – Marcus Burnett
Vanessa Hudgens – Kelly
Joe Pantoliano – Captain Howard
Kate del Castillo – Isabel Aretas
Jacob Scipio – Armando Armas

Die Bad Boys Mike Lowrey (Will Smith) und Marcus Burnett (Martin Lawrence) sind gemeinsam zurück für einen letzten großen Ritt in der mit Spannung erwarteten Actionkomödie Bad Boys for Life. (Pressetext)

Mit einer Überraschung beginnt 2020 im Kino. 25 Jahre nach dem ersten Teil kommt von einem mir vollkommen unbekannten marrokanischen Regie-Duo Adil El Arbi & Bilall Fallah der dritte Teil der von Michael Bay begonnenen Bad Boys Serie in die Kinos. Können die beiden die Fußstapfen der Hollywoodgröße ausfüllen? Immerhin hatte Michael Bay 1995 mit seinem ersten Langfilm einen ziemlichen Hit gelandet – und das ganze dann vor 17 Jahren mit Bad Boys 2 fortgeführt. Immerhin ist Produzent Jerry Bruckheimer wieder dabei um die 90 Millionen Dollar Budget gut angelegt zu haben.

Ein bisschen gealtert sind die beiden Cops Mike und Marcus schon, aber zumindest einer von beiden ist noch genau so draufgängerisch wie früher. Während der andere reifer geworden ist und sich aus dem Polizeidienst zurückziehen will, was die Freundschaft und Zusammenarbeit auf eine den Film umspannende Probe stellen wird.

Der Film beginnt furios im Porsche und hält dann dieses Tempo immer dann, wenn es notwendig ist. Zwischen den Actionszenen kommen die typischen flotten Sprüche der beiden Protagonisten, denen diesmal zu deren Verdruss ein Team zur Seite gestellt wird.

Glücklicherweise ist das ganze nicht nur perfekt austariert, sondern auch passend zu unserer Zeit und dem Alter der Helden. Technik und Diplomatie spielen plötzlich eine Rolle, aber auch die Familie.

Wären da nicht die bösen Schurken, die den beiden das Leben ziemlich vermiesen, weil sie das Umfeld von Mike niedermähen. Diese sind brutal (was die FSK16 vollkommen rechtfertigt), aber auch den beiden ebenbürtig. Das macht es für uns Zuschauer interessant.

Ob jetzt die Verwicklungen und Wendungen wirklich so überraschend sind, sei mal dahingestellt, aber das tut dem Film keinen Abbruch. Es macht Spaß, dem Duo zuzusehen, besonders, wenn sie mit ihrer 90er Jahre Art scheitern, ohne dass es aber lächerlich wirkt.

Die Gags sitzen alle und das Timing stimmt immer hervorragend. Die Actionszenen sichwanken im positiven Sinne zwischen zackig und absurd. Da haben die beiden Regisseure ganze Arbeit geleistet und zeigen, dass es kein Michael Bay sein muss, um eine verdammt gute Actionkomödie hinzubekommen. Trotzdem wird aber wohl Bay im vierten Teil Regie führen.
Von Adil El Arbi & Bilall Fallah erhoffe ich mir noch weitere Überraschungen, mit „Bad Boys for Life“ haben sie auf jeden Fall gezeigt, dass sie mit den Regiegrößen mithalten können.

 

© Johann Hoffmann, Fotos Sony Pictures

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.