Elliot – Das kleinste Rentier

Verleih: Splendid Film
Kinostart: 8. November 2018
FSK: 0
Länge: 90 Minuten
Regisseur: Jennifer Westcot

 

Wer fest an sich glaubt und hart arbeitet, kann alles erreichen. Diese These greift Drehbuchautorin und Regisseurin Jennifer Westcot mit ihrem Animationsfilm “Elliot – Das kleinste Rentier“ auf. Im Fokus des Film steht das Miniaturpferd Elliot. Genervt von seinem Job als Babysitter für die Ziegen, träumt er davon, eines Tages ein Rentier zu sein und für den Weihnachtsmann persönlich zu arbeiten. Damit sich dieser Traum erfüllen kann, nimmt Elliot, in seinem Streichelzoo am offiziellen Trainingscamp für das Nordpol-Rentier-Rennen teil. Sein Großonkel Peanut Butter sieht das Ganze skeptisch, während Ziegel Hazel – Elliots beste Freundin – ihn unterstützt.

Am 21. Dezember ist scheinbar Elliots große Chance gekommen. Als Rentier Blitzen seinen sofortigen Ruhestand bekannt gibt, sieht sich Santa Claus dazu gezwungen, einen dreitätigen Notfall-Wettkampf auszurufen. Elliot nimmt all seinen Mut zusammen und demonstriert Walter, Cheftrainer der Rentiere und Besitzer des Streichelzoos, seine Fähigkeiten. Obwohl es ihm gelingt, den Reifenkurs tadellos zu durchlaufen, wird er von Walter kaum beachtet. Elliots Träume scheinen zu platzen. Doch dann findet er zusammen mit Hazel heraus, dass Walter den Streichelzoo wegen finanzieller Nöte verkaufen muss. Elliot schmiedet einen Plan, um den Verkauf zu verhindern und reist dafür heimlich zum Nordpol.

Mit Hilfe eines falschen Geweihs registriert er sich für das Rennen der Rentiere. Er tritt gegen 20 harte Gegner an und droht immer wieder aufzufliegen. Doch Elliot setzt sich durch und kann sogar Elf Lemondrop entlarven, der die Wettkämpfe sabotiert. Santa Claus ist begeistert von dem kleinen Rentier und macht Elliot ein Angebot, das er einfach nicht abschlagen kann.

Kurz vor der Weihnachtszeit können sich Klein und Groß an Filmen erfreuen, die thematisch und stimmungstechnisch auf das Fest einstimmen. “Elliot – Das kleinste Rentier“ spricht mit seinen tierischen Hauptfiguren vor allem die kleinen Kinobesucher an. Der rund 90minütige Animationsfilm vereint Santa Claus und seine Rentiere mit anderen, eigenwilligen Tieren. Die Geschichte ist leicht überschaubar, liefert aber dennoch spannende und vor allem amüsante Momente. Die Animationen sind einfach gehalten, können aber dennoch mit einem schönen Look überraschen. Der große Wunsch des kleinen Pferdes gipfelt sich in einem sportlichen Abenteuer, das der Geschichte Pep und Esprit verleiht.

Fazit: Ein unterhaltsamer Weihnachtsfilm für die Kleinen, die bereits jetzt kaum die Ankunft von Santa Claus und seinen Rentieren erwarten können.

© Sandy Kolbuch, Bilder: Splendid Film

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.